Kinga Mathé sitzt im Roten Sessel für ein Interview

Ein Gespräch im Roten Sessel

Das Portrait über Kinga Mathé

In der bekannten Porträt­serie stellen wir Menschen vor, die mit einer Krebs­er­kran­kung einen schwe­ren Schick­sals­schlag erlitten haben. In 15-minütigen Inter­views sprechen sie über ihren Umgang mit der Erkran­kung und wie sie mit ihrem Leben zu neuer Kraft gefunden haben. Ver­schaffen Sie sich einen Eindruck.

Reflektiert, geerdet und überlegt – das sind Attribute, die zur promo­vierten Mathe­matikerin Kinga Mathé passen. Im Alter von 40 Jahren erhielt sie 2009 die Diagnose Nieren­krebs.

zum Video mit Kinga Mathé

Nieren­krebs

Wissenswertes

Die Nieren gehören zum Harnsystem. Man bezeichnet sie auch als „Klärwerk“ des Körpers. Normalerweise besitzt der Mensch zwei Nieren, die das Blut von Schadstoffen reinigen und Urin produzieren. Durch die Nieren fließt das gesamte Blut des Menschen etwa dreihundert Mal am Tag. Das bedeutet, die Nieren filtern täglich durchschnittlich 1.500 Liter.

Die Nieren haben eine bohnenartige Form mit einer Größe von etwa 5 auf 11 cm. Die rechte Niere ist in aller Regel ein wenig kleiner als die linke.

Die Nieren haben weitere wichtige Funktionen: Sie haben Anteil am Wasserhaushalt des Körpers sowie bei der Regulierung des Blutdrucks. Sie unterstützen die Organe durch die Steuerung der Harnkonzentration und nehmen somit Einfluss auf den Elektrolythaushalt. Zudem bilden die Nieren Hormone, die für die Bildung von Blut und Vitamin D3 von Bedeutung sind.

Erkrankung

Nierenkrebs kann häufig schon in einem frühen Stadium diagnostiziert werden. Die Behandlung ist dadurch meistens auch erfolgreich. Verantwortlich für diese positive Entwicklung der letzten Jahre ist der häufige Einsatz von Ultraschalluntersuchungen.

Nierentumoren werden meistens eher zufällig im Rahmen einer anderen Untersuchung im Bauchraum entdeckt, so auch bei Ultraschall. In fortgeschrittenen Krankheitsstadien sind die Heilungsaussichten allerdings eher ungünstig.

Junge Menschen sind relativ selten betroffen. Das mittlere Erkrankungsalter liegt bei Männern bei ca. 68 Jahren, bei Frauen bei etwa 72 Jahren.

Umfallende Dominosteine. Die Kettenreaktion wird durch einen dazwischengelegte Hand aufgehalten.

Risikofaktoren Nieren­krebs

  • Rauchen
  • regelmäßige Einnahme von bestimmten Schmerzmitteln
  • Übergewicht
  • Bluthochdruck
  • genetische Veranlagung
  • Vorerkrankungen der Niere, insbesondere chronische Niereninsuffizienz
  • Schadstoffe in der Umwelt oder am Arbeitsplatz (z. B. Kadmium aus Batterien)

Fakten & Zahlen

Nieren­krebs (auch Nephroblastom, Nierenkarzinom, Nierenzellkarzinom, Hypernephrom, Adenokarzinom der Niere genannt)

14.029

Neuerkrankungen pro Jahr

5.165

Frauen

8.864

Männer

Weitere Informationen zum Nieren­krebs finden Sie im Onko-Internetportal der Deutschen Krebsgesellschaft.

*Quelle: RKI, 2017

Beratung und Unterstützung bei Nieren­krebs

Beiträge zum Thema Nieren­krebs

Du kannst den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen!

Du kannst den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen!

Reflektiert, geerdet und überlegt – das sind Attribute, die zur promo­vierten Mathe­matikerin Kinga Mathé passen. Im Alter von 40 Jahren erhielt sie 2009 die Diagnose Nieren­krebs.
3 Personen vor unscharfem Hintergrund, dazu das Logo "Survivors LIVE" 3 Personen vor unscharfem Hintergrund, dazu das Logo "Survivors LIVE"

Survivor LIVE: Übergang in eine andere Zeit

Survivor LIVE: Übergang in eine andere Zeit

Sehen Sie unseren Webcast mit Evelyn Kühne und Kinga Mathé. Am 17. April 2020 hatte das neue Format "Survivor LIVE" Premiere.