Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Das Wort “Krebs” aussprechen

Manche Menschen bringen nicht über die Lippen: Ich habe Krebs, anderen Betroffenen wiederum fällt es leichter, diesen neuen Zustand des eigenen Körpers anzuerkennen.

Das Wort “Krebs” aussprechen

Evelyn Kühne sagt:

Also ich habe mich nur ganz unmittelbar danach dagegen gewehrt. Das war wirklich-, das waren vielleicht 24 Stunden, wo ich gedacht habe, auf keinen Fall, niemals. Und ich weiß noch, es war nochmal so ein ganz kurzer Moment, wo diese Stanzbiopsie durchgeführt worden ist und man dann wirklich nochmal geguckt hat, ist es denn wirklich Krebs, ist es wirklich bösartig? Da war nochmal so ein Hoffnungsmoment. Vielleicht haben die sich doch geirrt? So ein Röntgenbild, was will man da schon sehen? (Habt Ihr vertauscht.) Richtig. Und komischerweise, aber wo er diese Stanzbiopsie machte und dieser Tumor immer weg sprang in der Brust und der Arzt sagte, das ist so ein Zeichen, wenn das so ausweicht, das deutet eben auf die Bösartigkeit hin, da habe ich gewusst, nein, es ist einfach so. Und ich habe es dann auch wirklich angenommen für mich, weil ich gedacht habe, je mehr ich das verdränge, umso schwieriger wird es. Freunden habe ich es gesagt. Nachbarn habe ich es nicht erzählt. Irgendwo habe ich dann gespürt, wenn man es manchen Leuten gesagt hat, dann kam so, so mitleidige Blicke oder so, oh Gott. Also so dieses, ich hatte das Gefühl, dass manche sich schon von mir verabschiedeten und das wollte ich nicht, ja. Also weil ich wusste, ich schaffe das. Und deswegen, ich habe es manchen gesagt, manchen gegenüber nicht. Aber ich muss sagen, schon so diese Worte, das auszusprechen, Krebs, das war schon nicht einfach.

Verwandte Beiträge

Erwartungen an die Rehabilitation

Nadja Will sagt: Ich habe gedacht, wieder in eine Krebsklinik, wieder alle krank Hab mich wirklich für mich auch ein bisschen schwer getan, da hinzufahren ...

Abwendung anderer Menschen

Katharina Erkelenz sagt: Im Kindergarten meines Sohnes, als ich ihn abgeholt habe einen Tag, das war sehr unangenehm für mich, da fragte eben ein kleines ...

Erinnerungen an die Chemotherapie

Nadja Will sagt: In dem Moment, in dem ich mit der Chemotherapie angefangen habe, habe ich tatsächlich gelernt, wieder gelernt zu träumen Und zwar, indem ...

Rolle der Familie während der Erkrankung

Katharina Erkelenz sagt: Mein Mann war für mich der Fels in der Brandung, zu Beginn natürlich auch am Boden zerstört, aber mein Mann ist ein ...

Diagnose Krebs: die Reaktion von Katharina Erkelenz

Katharina Erkelenz sagt: Ich lag mit meinem Sohn im Bett Mein Sohn war krank, der hatte über 39 Grad Fieber, der war damals drei Jahre ...

Wer ist CancerSurvivor?

Nadja Will sagt: Also, ich würde das nicht daran definieren, am zeitgemäßen, sondern an der Art und Weise, wie der jeweilige Betroffenen einfach damit im ...

Umgang des Betroffenen mit der Erkrankung

Nadja Will sagt: Dass der Fokus auf das Leben gerichtet ist und der Krebs natürlich einen Platz hat, aber nicht den ganzen Raum einnimmt Jetzt ...

Diagnose Krebs: die Reaktion von Nadja Will

Nadja Will sagt: Ich glaube tatsächlich, dass ich in dem Moment meine beruflichen Kompetenzen komplett abgelegt habe, als das Wort Brustkrebs fiel, ja, ist bei ...

Krebs aussprechen

Das Wort “Krebs” aussprechen

Barbara Baysal sagt: Ich habe es ganz viel ausgesprochen, weil das für mich dadurch das Unheimliche weggenommen hat Dieses Verschweigen oder Nicht-Aussprechen ist immer so ...

Das Wort “Krebs” aussprechen

Thomas Götz sagt: Ich mag das Wort „Krebs“ nicht Es klingt für mich viel schrecklicher als ein Tumor Wenn die Leute sagen, dass ich Krebs ...

Das Wort “Krebs” aussprechen

Andreas Dirksen sagt: Ja, das Wort Krebs konnte ich schon sehr gut aussprechen, weil ich mich im Vorfeld sehr gut über die Krebserkrankung informiert hatte ...

Das Wort “Krebs” aussprechen

Thomas Müller sagt: Es muss nicht das Ende sein Krebs bedeutet schon lange nicht mehr zwangsläufig den Tod, was man früher damit in Verbindung gebracht ...

Das Wort “Krebs” aussprechen

Heidi Sand sagt: Und es hat auch definitiv eine Weile gedauert, bis ich wieder klar denken konnte Am Anfang ist wirklich wie im Nebel und ...

Das Wort “Krebs” aussprechen

Uli Roth sagt: Es ist ja auch so, dass beim Diagnosegespräch auch die Ärzte zum Teil das Wort „Krebs“ ja gerne umgehen „Ja, Karzinom, Tumor, ...

Das Wort “Krebs” aussprechen

Katharina Erkelenz sagt: Nein, es ist mir nicht schwergefallen, über die Krankheit zu sprechen Es hat mir ganz im Gegenteil sehr gut getan Mir hat ...

Das Wort “Krebs” aussprechen

Arik Hayut sagt: Erstmal-, diese aktive Haltung finde ich sehr wichtig Aber man soll das nicht so sehen als eine sehr auffordernde Sache Aktivität-, das ...