Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Erfahrungen mit Psychoonkologie

Viele Menschen reagieren verzweifelt auf die Diagnose Krebs und haben Angst. Welche Erfahrungen gibt es bei der psychischen Betreuung?

Erfahrungen mit Psychoonkologie

Evelyn Kühne sagt:

Das Wertvollste war für mich ganz klar die Psychoonkologin, die ja dann erst im Nachhinein kam nach einer ganzen Zeit., eine ganze Zeit später. Aber das ist für mich das Wertvollste gewesen, die hat mit mir die ganze Sache aufgearbeitet nochmal. Also ich muss sagen, ich bin so ein Mensch, alles, was so mit Psychologie zu tun hat, da war ich so in Abwehrhaltung, weil ich der Meinung war, das schaffe ich alles allein, das kriege ich perfekt hin, da muss mir niemand irgendwas sagen. Und mit dieser Haltung bin ich eigentlich auch zu ihr gegangen. Ich weiß noch, diese erste Sitzung, sie saß da und ließ mich reden und diese Haltung, in der sie sich so befand, die bestätigte mich am Anfang noch in der ganzen Sache, wo ich irgendwo so dachte, das wird mir gar nichts bringen hier. Und dann hat sie mir am Ende dieser ersten Sitzung so drei, vier prägnante Denkanstöße mit auf den Weg gegeben und hat mich entlassen. Und ich weiß noch, ich bin nach Hause gefahren und habe gedacht-. Und trotzdem sind mir diese Sätze nicht aus dem Kopf gegangen, ich habe darüber nachgedacht, ja. Und da war zum Beispiel ein Satz war, da ging es halt um meinen Körper, um dieses Hadern mit dem Körper, wo sie zu mir gesagt hat: “Überlegen Sie sich doch mal, wie alt Sie sind. Ihr Körper hat Sie jetzt 45 Jahre getragen, hat alles mit Ihnen mitgemacht. Haben Sie ihn immer gut behandelt?” Hm, muss man natürlich sagen, nein. Und dann hat sie zu mir gesagt: “Wann ist diese Krebserkrankung gekommen? Eine Minute, eine Sekunde hat er mal nicht aufgepasst. Der Krebs hat sich angedockt. Aber dann hat Ihr Körper wieder alles mit Ihnen zusammen gemeistert. Er ist durch die Chemo, durch die Bestrahlung gegangen.” Und sie hat mir solche Sachen mit auf den Weg gegeben und die haben mich ins Nachdenken gebracht, muss ich sagen. Also die Psychoonkologie finde ich ganz, ganz wichtig zur Aufarbeitung. Also das war eine ganz, ganz hilfreiche Sache für mich.

Verwandte Beiträge

Träume als Hilfe zum Durchhalten

Nadja Will sagt: Mein Traum ist nicht, ja, dickes Auto zu fahren oder irgendwie so materielle Sachen Mein Traum ist, das Leben jeden Tag so ...

Das Internet als Ratgeber

Katharina Erkelenz sagt: Na ja, gut am Anfang wurde ich da natürlich reingeschmissen wie der Fisch ins Wasser Da wusste ich nicht: Was ist jetzt ...

Erwartungen von Katharina Erkelenz an Selbsthilfe

Katharina Erkelenz sagt: Man kann sicherlich erwarten, dass man auf viele Menschen stößt, die das Schicksal teilen Man kann sicherlich viel Verständnis erwarten, aber man ...

Was Energie schenkt – was Energie raubt

Nadja Will sagt: Motiviert hat mich ganz klar, das Ziel zu erreichen, zurück ins Leben zu kommen Unter anderem war eine Motivation, einfach Oma zu ...

Was man gewinnen und verlieren kann

Katharina Erkelenz sagt: Ich habe wunderbare Menschen gewonnen in meinem Leben Meine Mädels aus meiner WhatsApp-Gruppe, die gäbe es jetzt nicht, wenn ich nicht erkrankt ...

„Retten, Löschen, Bergen und Schützen“

…so lautet das Motto seiner Einsätze bei der Feuer­wehr! Dann erhält Peter-Klaus Rambow eine fast unglaubliche Diagnose: Brustkrebs. Erfahren Sie, wie er als Mann damit umgeht.

Erscheinungsformen von Fatigue

Evelyn Kühne sagt: Ich beschreibe es so, wenn man spürt, es ist eine ganz schwere Erkältung im Anzug und man hat so das Gefühl, man ...

Stellenwert von Freunden und Kollegen

Katharina Erkelenz sagt: Da gab es Kollegen, die offen sagten, dass das quasi für die zu viel sei, das zu hören, und sie gar nicht ...

Erfahrungen mit Psychoonkologie

Erfahrungen mit Psychoonkologie

Katharina Erkelenz sagt: Am stärksten war das Bedürfnis, als ich auf den pathologischen Bericht nach der Operation wartete, als es dann darum ging, ob das ...

Erfahrungen mit Psychoonkologie

Amelie Fischer sagt: Ich habe oft mit dem Gedanken gespielt, die Unterstützung anzunehmen, aber die Familie war einfach so für mich Ich wusste, ich hatte ...

Erfahrungen mit Psychoonkologie

Tatjana Loose sagt: Menschen geben sich immer die Schuld an Sachen Gott sei Dank hatte ich dann einen Psychologen im Sana Klinikum bekommen, weil bei ...
mic mic Podcast

Podcast „Beratung und Hilfe der Landes­krebs­gesellschaften“

Marie Rösler und Ulrika Gebhardt sprechen über die Arbeit der 16 Landes­krebs­gesell­schaften. Sie leisten wichtige Arbeit vor Ort für Patienten und Angehörige.

Erfahrungen mit Psychoonkologie

Sabrina Scherbarth sagt: Ich habe jemanden gefunden, der sowohl medizinisches Knowhow hat als auch psychoonkologisch gebildet ist Und ich habe mich sehr dort leiten lassen, ...

Erfahrungen mit Psychoonkologie

Thomas Müller sagt: Die Leistung der Psychoonkologen würde ich als sehr, sehr hoch einstufen Also es ist ganz wichtig, dass man mit Menschen spricht, die ...

Erfahrungen mit Psychoonkologie

Andreas Dirksen sagt: Es vergingen wenige Wochen beziehungsweise ich hatte die psychoonkologische Beratung, nur fünf Wochen waren es, in Anspruch genommen und hatte da anschließe ...